Gu­te fach­li­che Pra­xis

Als gute fachliche Praxis wird im deutschen Recht die Einhaltung gewisser Grundsätze des Umweltschutzes beim Bau (aber auch beispielsweise in der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft) bezeichnet.

Gute fachliche Praxis kann als ein Handlungsrahmen angesehen werden. Sie beinhaltet unter anderem Maßnahmen, die

  • in der Wissenschaft als gesichert gelten
  • aufgrund praktischer Erfahrungen als geeignet, angemessen und notwendig anerkannt sind
  • von der amtlichen Beratung empfohlen werden und
  • den sachkundigen Anwendern bekannt sind.