Ein­griff

Von einem Eingriff ist auszugehen, wenn Veränderungen der Gestalt oder Nutzung von Grundflächen oder Veränderungen des mit der belebten Bodenschicht in Verbindung stehenden Grundwasserspiegels vorliegen, die die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes oder das Landschaftsbild erheblich beeinträchtigen können. Im Zusammenhang mit Stromnetzausbauvorhaben sind diesbezüglich unter anderem mehrere unterschiedliche Beeinträchtigungen denkbar: Für zu errichtende Strommasten werden Flächen in Anspruch genommen, zudem geht mit einer Errichtung einer Freileitung regelmäßig eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes einher. Die Verlegung von Erdkabeln kann einen Eingriff darstellen, wenn beispielsweise Vegetation und Boden erheblich beeinträchtigt werden.